Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Getestet: Dr. Oetker Mini - Törtchen - Set

Vor ein paar Wochen wurde ich gefragt, ob ich denn das neue Mini - Törtchen - Set von Dr. Oetker testen wollte.
Ich hege eine große Liebe zu Backformen, eine ZU große Liebe, denn langsam aber sicher platzt meine Küche aus allen Nähten, es ist einfach nicht genug Platz für mein Hobby.
Deshalb (?) sagte ich natürlich sofort JA! HER MIT DEN BACKFÖRMCHEN! und kurz nach Ostern kam das Päckchen auch an.


Die Förmchen sind aus Silikon, was ich super finde, gerade wenn man wie bei Mini-Guglhups oder eben Mini - Törtchen ohne die Muffin - Papierförmchen arbeitet, ist man mit Silikon meiner Meinung nach immer auf der sicheren Seite.
Mit der Dr. Oetker - Backform kann man vier Mini - Törtchen backen, die Rezepte im beiliegenden Büchlein sind bereits auf diese Summe abgestimmt, was ich ziemlich gut finde. Ich habe auch gleich eines der Rezepte getestet, das "Alles - Liebe - Minitörtchen" - Rezept. Der Teig schmeckt supernussig und etwas nach Zitrone, sehr lecker.


Die Rezepte im Buch umfassen nicht nur Mini - Törtchen, sondern auch Pudding-, Eis- und klassische Muffin- und Cheesecakerezepte. Die "Mango - Marillen - Cheesecakes" und das "Mango -Pfirsich - Eis" haben es sofort auf meine to-bake Liste geschafft.
Was ich an dem Buch toll finde: hier werden die Backofeneinstellungen für Ober-Unterhitze, Heißluft UND Gas beschrieben, ziemlich praktisch, wie ich finde.
Auch werden die Nährwerte angegeben, ist manchmal ja auch ganz gut zu wissen, was man da eigentlich isst.
Die Form an sich bedarf etwas Übung: so ist es hier zum Beispiel wichtig, dass man die Form wirklich fast bis zum Rand mit Teig füllt, nicht so wie bei normalen Cupcakes nur zu 2/3. Später kann man dann die Kuppe abschneiden, aber nur so bekommt man eine schöne, flache Unterseite und ein "regelmäßig" gestuftes Mini - Törtchen.
Da die Förmchen sehr tief sind, ist wichtig, die Törtchen auch trotz goldbrauner Färbung mit dem Zahnstocher-Check zu überprüfen, sonst sind sie im unteren Teil vielleicht noch nicht fertig gebacken. Auch wichtig: die Törtchen gut auskühlen lassen, bevor man sie aus der Form löst .



NUSS - ZITRONEN - TÖRTCHEN aus dem Backbuch "Mini-Törtchen, Cupcakes & Muffins"
(für 4 Törtchen)

für den Teig
90g weiche Butter
50g gesiebter Puderzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei, Raumtemperatur
70g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
30g geriebene Mandeln
1TL geriebene Zitronenschale
  
für die Glasur
200g Vollmilchkuvertüre, am besten "Glasur"

Den Backofen auf 18ß°C Ober- und Unterhitze vorheizen und die Förmchen vor dem ersten Gebrauch mit heißem Wasser und etwas Spülmittel waschen und gut trocknen. Es schadet nie, auch Silikonförmchen einzufetten.
Die Butter mit dem Puder- und Vanillezucker hell aufschlagen, etwa 3 - 4 Minuten lang. Dann das Ei dazugeben und gut einarbeiten. Das Mehl und Backpulver auf die Masse sieben und vorsichtig gemeinsam mit Mandeln und Zitrone unterrühren.
Die Masse auf die Förmchen verteilen und für ca. 25 Minuten goldbraun backen.
Wie oben beschrieben empfiehlt sich hier die berühmte "Stäbchenprobe", da man ja von außen nicht genau sieht, ob die Törtchen am Boden schon durch sind.
Die Törtchen aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.

Die Glasur schmelzen und ein Gitter auf eine kleine Schüssel setzen. Ein ausgekühltes Törtchen aufs Gitter setzen und mit der Schokoladenglasur übergießen. Die überschüssige Schokolade wird in der Schüssel aufgefangen und kann später wieder zur anderen Schokolade gegeben werden.
So glasiert ihr jetzt alle Törtchen und könnt sie dann nach Belieben dekorieren.


FAZIT: wer gerne mal eine Alternative zu Cupcakes und Co. haben möchte, ist mit der Törtchen - Backform gut versorgt. Geschmacklich ähneln die Törtchen eher einem Stück Kuchen, da sie aus viel Teig und wenig Glasur sowie keinem klassichen Creme-Topping bestehen.
Die Rezepte im Buch sind neu und interessant, sowie sehr einfach nachzubacken.


Vielen Dank an DR.OETKER, dass ich die neue Backform testen durfte!

1 Kommentar

  1. Wow!! Die sind ja süüß:) Was man mittlerweile nicht alles machen kann...

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!