Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Und bitte!: Lauras Tartelettes

 
UND BITTE!

Bühne frei für meine Gastblogger


Hallo ihr Lieben, ich habe das große Glück, im September und Oktober ein supertolles Praktikum machen zu dürfen und komme durch meine geänderte Wohnsituation und einen straffen Zeitplan erst mal nicht zum backen. Einige liebe Bloggerfreunde und auch Leser haben sich aber bereit erklärt, einen Gastpost für meinen Blog zu schreiben und mich zu vertreten. Da es sich bei meinem neuen Job um ein Praktikum beim Film handelt, habe ich die Gastblogger - Reihe kurzerhand "UND BITTE!" getauft, was so viel heißt wie: Bühne frei für eine Reihe toller Blogger- und Bloggerinnen! Danke für eure Unterstützung - ihr seid toll! Es geht in schnellen Schritten voran und ich darf heute bereits meinen vierten Gast begrüßen:
Die liebe Laura von "Laura dreams of cakes".
  Und bitte!
_________________________________________________________________________________________________
 
Hallo ihr Lieben! 
Ich bin Laura und blogge normalerweise auf meinem eigenen Blog Laura dreams of cakes. Heute darf ich Julias Abwesenheit nutzen um mit euch diese leckeren Ziegenfrischkäse Tartelettes mit Preiselbeeren zu teilen.

 
Die Rezeptidee stammt aus der aktuellen Sweet Dreams (in der ihr übrigens auch einen Verweis auf Julia Bakes! finden könnt!), ich habe es aber ein bisschen abgewandelt. Auch wenn die Zubereitung im ersten Moment ein wenig aufwendig klingt, ist das Rezept ganz einfach und das Ergebnis sind himmlische Tartelettes, von denen keiner die Finger lassen kann.
 
 Ziegenkäse Tartelettes mit Preiselbeeren

Zutaten für 6 Tartelettes

180g Mehl
60g gemahlene Mandeln
40g Puderzucker
15g Vanillezucker
eine Prise Salz
110g kalte Butter
1 Ei

200g Ziegenfrischkäse
2EL Zitronenzesten
50g Zucker
200g Sahne
350g Preiselbeeren aus dem Glas (keine Marmelade!) ODER
500g frische Preiselbeeren, 1/4l Rotwein und 150g Zucker (mehr nach Bedarf)
 

Und so wird's gemacht:

Für den Teig Mehl, Mandeln und den Puder- und Vanillezucker und Salz gut vermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und unterkneten. Zuletzt das Ei zufügen und schnell zu einem Teig verkneten. Kommt euch der Teig zu trocken vor, gebt ein wenig kaltes (!) Wasser hinzu, ist er zu flüssig, ein bisschen Mehl und/oder Mandeln. Nun den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und 1 Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Währenddessen den Frischkäse mit den Zitronenzesten und Zucker verrühren. Die Sahne aufschlagen und unterheben. 

Wenn der Teig genug gerastet hat teilt ihr ihn in 6 gleich große Teile auf, rollt ihn auf einer bemehlten Fläche aus und gebt diese in die gefetteten und bemehlten Tarteletteformen. Drückt ihn an den Seiten gut an, stecht mit einer Gabel Löcher ein und gebt die Tartelettes für 30 Minuten in den Gefrierschrank. 

Die Zeit könnt ihr nutzen, das Preiselbeerkompott zu machen. Dafür lasst ihr den Wein mit dem Zucker bei mittlerer Hitze 15 Minuten einkochen, gebt die Preiselbeeren dazu und kocht sie 10 Minuten bei kleiner Flamme. Versucht dabei, das Kompott so wenig wie möglich umzurühren! Gut auskühlen lassen.
 

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Die Tarteletteformen aus dem Gefrierschrank nehmen, Backpapier darauf geben und mit Hülsenfrüchten beschweren. So 12 - 15 Minuten blind backen. Die Formen herausnehmen, die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und weitere 7 Minuten knusprig backen. 

Die Tartelettes auskühlen lassen. Vor dem Servieren einen Klecks Creme hineingeben. Das Preiselbeerkompott gut abtropfen lassen und auf die Creme geben. Mit ein wenig Puderzucker bestäuben und genießen!

 
Danke Laura!

1 Kommentar

  1. Das klingt ja himmlisch und total nach meinem Geschmack! Lecker :)
    Lieben Gruß,
    Jana

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!