Julia Mauracher. Powered by Blogger.

Mürbteig ist für immer oder: Birnen - Tarte

Wir starten in die dritte und vorerst letzte SONNENTOR - Runde und treffen heute auf einen guten, alten Freund von mir.
Ein Freund, der immer genau das tut, was ich von ihm erwarte, der mich nie enttäuscht, immer für mich da ist, sich super mit all meinen anderen Freunden versteht, wunderbar wandlungsfähig ist, mich oftmals zu Workouts motiviert und obendrein sowas von UNKOMPLIZIERT ist.
Ich spreche natürlich von Mürbteig.
Mürbteig war so ziemlich der erste Teig, den ich je zubereitet habe und er ist bis heute mein absoluter Standardteig geblieben.
Ich backe so viele Pies, Tartes, Kekse und Pops, dass ich gar nicht mitzählen könnte, wie viele Mürbteige ich im letzten Jahr zubereitet habe.
Er ist aber auch - wie oben beschrieben - einfach klasse, der Mürbteig. Man kann ja im Grunde nix falsch machen. Und ich habe noch keinen Menschen getroffen, der Mürbteig nicht mag. Egal ob mit Schokolade, Früchten oder Zuckerguss, Mürbteig ist immer ein Geschmackserlebnis.
Aus diesem Grund (und, weil dieses Rezept mich aus der neuen LECKER Bakery angelacht hat), habe ich beschlossen, mein Kuchen&Keks-Gewürz von SONNENTOR in einer leckeren Birnen - Tarte zu präsentieren.


Das Gewürz besteht aus Zimt, Nelken und Muskat und passt hervorragend zu jeglichem Kernobst, aber auch Pflaumen kann ich mir dazu bestens vorstellen. In der Weihnachtszeit eignet es sich zur Verfeinerung von allerlei Keksgebäck.


Das Rezept für meine Birnen - Tarte stammt wie gesagt aus der neuen LECKER Bakery, meinem Lieblingsbackmagazin. Ihr werdet bestimmt noch das ein oder andere Rezept daraus hier auf dem Blog finden!

Nochmal ein herzliches DANKE an SONNENTOR und an meine eifrigen Leser, die diesen Blog erst richtig zum Leben erwecken!




BIRNEN - TARTE

für den Mürbteig
1 Bio-Ei, Gr. M
250g Mehl
30g Zucker
Prise Salz
140g kalte Butter, würfelig geschnitten

für die Füllung
3 - 4 mittelgroße Birnen z.B. Abate Fetel (ca. 650g)
2EL Zitronensaft
30g + 20g brauner Rohrzucker
1 gestrichener TL Speisestärke
2TL Kuchen&Keks - Gewürz von Sonnentor

Für den Mürbteig das Ei trennen. Das Eigelb mit dem Mehl, Zucker, Salz und Butter in eine Schüssel geben und entweder mit den Knethaken eines Rührgeräts oder mit den Händen vermischen. 1 - 2 EL Eiswasser dazugeben und dann zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde kalt stellen.
Für die Füllung die Birnen schälen, entkernen und würfelig schneiden. Gemeinsam mit 2EL Zitronensaft und 30g Zucker abgedeckt etwa 3 Minuten lang in einem kleinen Topf köcheln lassen.
Die Speisestärke mit 2EL kaltem Wasser glatt rühren und ins Birnenkompott rühren. Nun etwa 2 Minuten unter Rühren aufkochen lassen. Vom Herd nehmen und das Gewürz dazugeben.
Abkühlen lassen.
Den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen und entweder eine runde oder eine eckige Tarteform (am besten eine mit Hebeboden!) mit Butter einfetten. Man kann natürlich auch mehrere (ca. 8) kleine Tarteförmchen verwenden!
Nun den gekühlten Teig aus dem Kühlschrank nehmen und zwischen zwei Bögen Backpapier ca. 4mm dünn ausrollen. Die Form damit auskleiden. Den übrigen Teig wieder zusammenkneten und kühlen.
Das ausgekühlte Birnenkompott auf den Teigboden verteilen und etwas fest drücken.
Aus dem übrigen Teig Streifen schneiden und damit ein Gitter auf das Kompott legen.
Das Eiweiß verquirrlen und den Teigrand sowie das Gitter damit bestreichen. Den restlichen Zucker (20g) mit etwas Gewürz vermischen und die Tarte damit bestreuen.
Die Tarte nun ca. 30 Minuten lang goldbraun backen, aus dem Ofen nehmen und nochmal 30 Minuten abkühlen lassen. Dann vorsichtig aus der Form heben.
Man kann diese Tarte warm oder kalt servieren, ich bevorzuge die warme Variante. Und was natürlich IMMER super zu Mürbteig passt: Schlagsahne!!

Übrigens: übriggebliebenen Mürbteig einfach einfrieren und zu einem späteren Zeitpunkt zu Keksen oder anderen Köstlichkeiten verwerten!



Kommentare

  1. HI Julia,
    die Birnentarte sieht ja lecker aus.
    Ich habe mir die Ausgabe von Lecker backery auch gekauft, weil ich die schwedischen Sachen
    so toll finde. Es war meine erste Ausgabe, aber ich denke dieses Backheft kauf ich mir sicher noch einmal.

    Grüßle aus Süddeutschland

    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Julia, danke dir! An die Schwedenabteilung wage ich mich als nächstes, ich finde diese Mandeltorte sieht einfach köööööstlichst aus!! :) Die Leckery bakery ist wirklich jeden Cent wert....da finde ich immer irgendetwas tolles drin :)
      Danke für's Vorbeischauen!! :)
      Alles Liebe
      Julia

      Löschen
  2. Das sieht richtig lecker aus, wir haben vor kurzem ein ähnliches Rezept in der Schule gemacht :) Ich weißt nicht ob du folgenden YouTube Channel schon kennst, aber wenn nicht kann ich ihn dir wärmstens empfehlen: http://www.youtube.com/user/RosannaPansino . Viel Spaß beim anschauen^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, natürlich kenn ich die Rosanna! Ich LIEBE sie :D Die macht so tolle Sachen ;) was ich ein bisserl schade finde ist, dass sie meistens Fertigmischungen benutzt, ABER bei ihr gehts ja auch hauptsächlich um die Deko...und da ist sie die absolute Queen! ;)
      Alles Liebe und DANKE für's Kommentar :)
      Julia

      Löschen
  3. Hi,
    Die sieht lecker aus!
    Da ich noch kein Frühstück hatte, würde ich jetzt mal gleich ein Stückchen davon nehmen :)
    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andrea, ich hab die Tarte auch hauptsächlich gefrühstückt und dann schnell den Rest everpackt und verschenkt....sonst hätte ich sie wohl komplett aufgefuttert ;)
      Alles Liebe zurück!! :)
      Julia

      Löschen
  4. Huhu,

    die Birnentarte ist ja wirklich zum Anbeißen!
    Verwendest du das Kuchen- und Keksgewürz von Sonnentor häufig? Hast du eigentlich ein absolutes Lieblingsprodukt von Sonnentor? Ich komme aus Deutschland. Also ich kenne Sonnentor, aber zu kaufen gibt es das in meinem Umkreis(Chemnitz/Leipzig) höchstens im Bioladen. Sonst nicht.

    Viele Grüße

    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Janine! Ich habe schon viel mit Zimt und Muskat gebacken, aber diese Gewürzmischung nun zum ersten Mal. Ich werde sie aber bestimmt in jeder meiner Apple-oder Birnen-Pies/Tartes verwenden, da sie unglaublich toll schmeckt und da einfach klasse reinpasst. Auch in allerlei anderen Kuchen kann ich sie mir gut vorstellen. Aber richtig Erfahrung habe ich damit noch nicht. Trotzdem sag ich generell: wo du sonst immer Zimt reintust, da kann du auch dieses Gewürz reintun!! ;)
      Ein Lieblingsprodukt habe ich eigentlich nicht, ich finde das Vanillepulver richtig klasse und die Flower Power Mischung auch, weil die so vielseitig ist. Ich trinke auch seeeehr gerne Kräutertees von Sonnentor.
      Ich kaufe Sonnentor auch im Bioladen, weil die Sonnentor-Shops sich bis jetzt eher auf den Osten Österreichs beschränken, aber es gibt auch einen Onlineshop, hast du den schon entdeckt? Die haben ein Riesensortiment :)
      Lass mich wissen, wenn du mal was sonnentoriges bäckst :)
      Alles Liebe!
      Julia

      Löschen
    2. Hallo Julia,

      okay, dann muss ich wohl mal sehen, dass ich im Bioladen Keksgewürz aufgabel. Oder auch das Vanillepulver. Ich mag Vanille sehr gern. Beziehungsweise setze ich auch immer selbst Vanilleextrakt an. Bei Flower Power male ich mir die Chance nicht so groß aus, dass im Laden zu bekommen. Da müsste ich dann wohl wirklich eine Onlinebestellung aufgeben.
      Von Sonnentor habe ich bisher mit normalen Gewürzen meine Erfahrung gemacht: Piement (ganz) und Liebstöckel gerebelt. Die sind super für Eintöpfe und Saucen!

      Viele Grüße

      Janine

      Löschen
  5. Hallo, ich folge deinem tollen Blog jetzt regelmäßig und würde mich über eine Gegenverfolgung sehr freuen. Danke. :-)

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!