Julia Mauracher. Powered by Blogger.

[MOVIE DAYS 01] Tarte au Chocolat




Die Movie Days sind eröffnet! Zwölf Tage lang werden Köstlichkeiten aus tollen Filmen gebacken.
Und nicht vergessen: wer kommentiert oder auf dem eigenen Blog meine Postings verlinkt (und das im Kommentar erwähnt), der bekommt ein Los für die "Julia Bakes! Movie Days" - Verlosung. Zu gewinnen gibt's ein Movie-Package. Infos gibt's hier.

Den Anfang macht der Schokoladenkuchen aus dem französischen Film "Ziemlich beste Freunde". Obwohl man den Kuchen nie sieht ("Driss" beschwert sich bei einem Kellner, dass der Kuchen den er gerade verspeist hat total matschig war und daraufhin erklärt der Kellner ihm, dass das einen guten Schokoladenkuchen ja erst richtig ausmacht), aber trotzdem wollte ich nach dem Film so einen supermatschigen, schokogetränkten Kuchen haben.
Vor gut einem Jahr hat eine Freundin meiner Schwester diesen Kuchen zu einem Grillabend mitgebracht und mir netterweise das Rezept weitergegeben. Dankeschön! :)
Und nun kurz zum Filminhalt:

 - Seit er bei einem Gleitschirmflug abgestürzt ist, ist Philippe (François Cluzet) vom Kopf abwärts gelähmt. Als er einen neuen Pfleger sucht, steht der gerade aus dem Gefängnis entlassene Driss (Omar Sy) in seinem Wohnzimmer und möchte eigentlich nur einen Stempel dafür haben, dass er sich vorgestellt hat, um weiterhin Arbeitslosenunterstützung zu erhalten. Frei dem Motto Gegensätze ziehen sich an, stellt Philippe Driss ein, denn dessen unbekümmerte, lockere Art fasziniert Philippe. Anfangs abgeneigt, überhaupt einer festen Beschäftigung nachzugehen, krempelt Driss nach und nach das Leben von Phillipe um und zwischen beiden entwickelt sich eine ungewöhnliche Freundschaft.- www.filmstars.de

Der Film zählt zu meinen absoluten Favouriten des Kinojahres 2012. Also: anschauen! Auch die Filmmusik von Ludivico Einaudi ist unglaublich schön, ein Hörbeispiel gibt's hier.

TARTE AU CHOCOLAT

200g Zucker
200g Butter
200g Kochschokolade
80g Mehl
4 Eier

Den Backofen auf 210°C vorheizen und eine Kuchenform vorbereiten.
Die Schokolade im Wasserbad schmelzen, die Butter dazugeben und schmelzen lassen. Eier und Zucker gut mixen. Das Mehl und die Schoko-Butter-Mischung dazugeben.
Den Teig in die Form füllen und den Kuchen für ca. 20 Minuten backen.
Nach 15 Minuten den Kuchen mit etwas Alufolie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird.
Aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen und dann mit Puderzucker bestäuben.



Kommentare

  1. YUMMY
    Hab leider keinen Blog, werd einfach brav hier kommentieren!!!
    Heißt das eigentlich, dass du die kommenden zwölf Tage jeden Tag etwas posten wirst? Wenn ja, freu ich mich schon seeehr darauf!
    B E

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Eva, ich werde jeden zweiten Tag was posten, also am Dienstag gehts weiter :) Freu mich immer sehr über deine Blogbesuche!!!! :)
      Bussi
      Julia

      Löschen
  2. Genialer film und super rezept. Werde ich bald mal ausprobieren!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, das freut mich natürlich! Verräts du mir noch deinen (Vor)Namen (fürs Gewinnspiel)? :) Musst du natürlich nicht, wenn du gar nicht teilnehmen willst ;)
      Gutes Gelingen und viel Vergnügen mit der Schokosünde.....<3

      Löschen
  3. Tolle Idee und wunderbarer Kuchen!
    Liebe Grüsse
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, freut mich, dass du hier vorbeischaust! :)
      Liebe Grüße zurück!
      Julia

      Löschen
  4. Hmmm, lecker. Ich liebe diese feuchten französischen Schokokuchen. Mein Rezept dafür ist ganz ähnlich, nur dass bei mir noch weniger Mehl, dafür aber gemahlene Mandeln reinkommen. Hmmmmm... jetzt bekommte ich da so große Lust drauf, ich muss erst mal einen Schokocookie essen, bevor ich noch anfange zu backen. ;-)

    Den Film find ich übrigens auch klasse. Ich liebe den Vorspann, wie sie durchs nächtliche Paris rasen. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ja ich find ihn auch superlecker :P Die Rezeptergänzung "Nüsse" klingt super! Ich liebe Mandel sowieso über alles....und jetzt hab ich direkt ebenfalls Lust auf Schoko :D
      Diese Anfangsszene ist wirklich ganz besonders gut, find ich auch....die Musik dazu vermittelt sofort ein so tolles Feeling...und das bleibt den ganzen Film über da! :)
      LG Julia

      Löschen
  5. Ist schon witzig, daß man aus manchen Filmen mit Ideen zu Rezepten herausgeht, oder? Die Tarte sieht jedenfalls fantastisch aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Persis, ich finde das auch immer superlustig, wie damals bei Django Unchained, da konnte ich mich gar nicht mehr richtig auf den Film konzentrieren, weil ich in meinem Kopf schon Rezepte für diesen "White Cake" aus dem Film sortiert habe :D

      Löschen
    2. Hör uff, das ging mir bei dem Film genauso! Soll ich Dir mal meine absolute Lieblings-Film-Fress-Szene zeigen?

      http://www.youtube.com/watch?v=4mjDS8jw2fI

      Dieser Kuchen, den sich Bill Murray zum Schluss reinschiebt, verfolgt mich schon seit Jahren.

      Löschen
    3. Hahahahaha, SUPER Szene!! Ich liebe Bill Murray!! :) So einen Tisch voller Kuchen würd ich auch mal gern bestellen....und dann aaaaaalles auffuttern :D

      Löschen
  6. Mein schokokuchen ist gerade im Rohr - als fleißiger blog-Verfolger kann ich nie lange mit dem nachbacken warten! Bin gespannt ob meiner später auch so gut ausschaut...

    AntwortenLöschen
  7. Das sieht ja mal richtig lecker, schokoladig aus. Wird notiert.

    Jasmin

    AntwortenLöschen

Hallo! Danke für dein Feedback!